Es war mit Ralf Rathmann kurzfristig geplant und durchgeszogen. Die Strapazen der 3200 km hin und her haben sich zu 120% gelohnt. Die Catalanyschen Berge rund um Darnius haben es für einen Laien, wie mich, in sich. Ich hatte Ganzkörpermuskelkater. Die örtsansässigen Endurofahrer (allen voran Guillem) haben es immer wieder beeindruckend gezeigt, wie leicht und schnell das geht. Die Sylvesterfeier in Ruhe war sehr angenehm. Zum Schluß der Reise ein paar Stunden am Mittelmeer bei 20 Grad. Dann ab Heme und kein Wetter mehr. Ich will zurück. Bilder sind nicht nach Zeit geordnet. ZUR BILDERKLÄRUNG EINFACH BILD ANKLICKEN!