De WM
Es is es Highlicht eines jeden Sports un ich hawwe in meinor Klasse jewonn. Die jemals schnellste Zeit auf der Welt in der Klasse von 3,22 sec konnte ich schon Ende Juni in Neuruppin einfahren. Die Luft wird dünner: 2,5 Zehntel langsamer un ich wäre kein WM. Jetzt wird es passieren müssen, das die 2-3 Zehntel im Fahrwerk gefunden werden. Ansonsten bestraft mich dann das Leben. Pläne sind wie immer im Kopf schon fertig. Muß ich nur noch, quasi schwupp, bauen. Also, wie immer. Danke an Ingo Zander für die gelungenen Bilder, die eben nur ein Fotograph machen kann. Er is och hier off dor Seite verlinkt.
Alles Weitere unnor
www.deadriders.ch odor www.Wudo.org